Beschreibung

Spirulina ist eine grünlich-blaue Mikroalge, die als eine der ältesten Formen des Lebens auf der Erde gilt.
Seit Millionen von Jahren trägt sie dazu bei, Sauerstoff zu produzieren, und war die Grundlage für das Entstehen einer Vielzahl von mehrzelligen Lebensformen. Sie wird heute als „Superfood“ bezeichnet, da sie äußerst reich an Nährstoffen ist, die das reibungslose Funktionieren des Körpers mittels einer einfachen Ernährungsweise unterstützt, die man nur noch mit Wasser ergänzen muss. Es sind keine Nebenwirkungen bekannt; Spirulina enthält über 280 Substanzen, die für den Körper nützlich sind. Seine „Wunderkraft“ schützt die Leber, das Auge und vor anderen Krankheitsbildern wie Anämie oder Bluthochdruck. Im kosmetischen Bereich ist es ein Wirkstoff mit starken Anti-Ageing-Eigenschaften, der auch das regenerative Gewebe stärkt.

Historie

Der Name leitet sich von der spiralförmigen Form der Algen ab, die spezifisch für Süßwasser ist, obgleich man sie auch in Salzwasser finden könnte. Nach der Ernte wird Spirulina zunächst in eine dichte Masse verwandelt und dann ausgehärtet, bevor man sie zerkleinert und schließlich als Kapseln verkauft. Seit der Antike wurde sie von einer großen Anzahl von Menschen konsumiert. In der westlichen Hemisspähre wurde sie zum ersten Mal durch den berühmten Konquistador Hernando Cortez bekannt, als er nach Mexiko segelte

Eigenschaften

Spirulina wird seit Jahrhunderten sowohl wegen seiner medizinischen als auch seiner ernährungsphysiologischen Eigenschaften verwendet. Sie gilt als sichere Energie- und Vitalitätsquelle, bietet Schutz vor vielen Krebsarten, senkt das Risiko des Kontakts mit Viren und wird zur Behandlung von Magen-, Herz- oder Leberproblemen eingesetzt Spirulina kann HIV verhindern und wirkt vorbeugend gegen Herpes und Mumps. Seine Omega-Fettsäuren bekämpfen die Folgen von Arthritis oder Osteoporose; zudem kann Spirulina auch dazu eingesetzt werden, um Depressionen zu behandeln oder zu stabilisieren. Beta-Carotin in seiner Zusammensetzung wird in Vitamin A umgewandelt, ein Nährstoff, der für die Gesundheit von Augen oder Zähnen von enormer Bedeutung ist, während die Vitamine C, D, E und K, Chrom, Kalzium, Jod, Selen oder Zink dazu beitragen, den Körper zu entgiften. Außerdem helfen sie dabei, dass man unnötige Kilos verliert. Spirulina bietet durch seine Wirkstoffe auch viele Vorteile für die Haut; dementsprechend wird es in der Naturkosmetik eingesetzt. Da es reich an Mineralien und Aminosäuren ist, wird der Alterungsprozess der Haut gestoppt: Die Kollagenproduktion wird stimuliert, das epitheliale Gewerbe wird gestärkt und mit Vitaminen versehen und auch oberflächliche Wunden verschließen sich schneller.