Beschreibung

Das Rizinusöl, welches aus den Rizinussamen gewonnen, wird, ist ein Pflanzenöl, das vor allem für seine regenerativen Eigenschaften bekannt ist. Es ist verfügt über eine nachgewiesene Wirksamkeit im Bereich der natürlichen Pflege und Schönheit, wo es sich zu einem der wichtigsten Faktoren entwickelt hat. Es ist aufgrund seiner heilenden Wirkung zu einem nahezu unauslöschlichen Bestandteil in der Zusammensetzung von Cremes, Lotionen oder natürlichen Seifen geworden.

Historie

Rizinussamen wurden bereits in altägyptischen Gräbern aus dem Jahr 4000 v. Chr. gefunden. Dem Ebers Papyrus zufolge, einem ägyptischen medizinischen Text aus dem Jahr 1500 v. Chr., verwendeten ägyptische Ärzte zum Schutz der Augen vor Reizungen, Rizinusöl. Das Öl aus der Bohne wurde vor Tausenden von Jahren in Gesichtsölen und in der Medizin und in Dochtlampen zu Beleuchtungszwecken verwendet. Rizinusöl wurde in den Vereinigten Staaten seit den Zeiten der Pioniere medizinisch eingesetzt. Reisende Heiler in den späten 1800er Jahren hausierten mit Rizinusöl, oft gemischt mit als 40 % Alkohol: als heldenhaftes Heilmittel für alle möglichen Krankheiten, angefangen bei der Verstopfung bis hin zum Sodbrennen. Es wurde auch zur Reduktion der Wehen verwendet. Derzeit wird Rizinusöl intern als Abführmittel und extern in Form einer Rizinusölpackung oder eines Hautumschlags genutzt.

Eigenschaften

Neben antibakteriellen, antifungalen und antiviralen Eigenschaften enthält Rizinusöl auch zahlreiche Antioxidantien, die dem Körper helfen, aktiv gegen freie Radikale zu kämpfen, da sie, einschließlich Ricinolsäure, die einzigen bekannten Quellen für ungesättigte Fettsäuren darstellen, die eine Rolle beim Schutz und der Pflege der Haut und von den Haaren spielen. So kann eine Maske aus Rizinusöl, sowohl unabhängig als auch in 100 % natürlichen Kombinationen, zu denen Zitronensaft oder Olivenöl gehören können, erfolgreich gegen Haarausfall wirken. Es regeneriert die Kopfhaut von der Wurzel bis zur Spitze und verleiht ihr zudem einen besonderen Glanz. Zudem ist es äußerst nützlich zur Behandlung der Haut: Es bekämpft tiefe Augenringe, man muss es lediglich abends, vor dem Schlafengehen auftragen damit es wirkt. Gleichzeit wird die Haut weicher, sie verspürt über eine tiefere Feuchtigkeitszufuhr und Falten verschwinden.
Rizinusöl ist auch ein bekanntes Mittel bei weichen Nägeln, die dazu neigen zu brechen. Es stärkt die Nägel; allerdings muss man es in diesem Fall täglich auftragen und nachts die Hände mit Handschuhen abdecken, damit es wirkt. Ferner: Durch einfaches Auftragen von einigen Tropfen Öl mit den Fingerspitzen Augenbrauen wachsen diese schneller und werden zudem dicker. Rizinusöl kann auch als alternative Behandlung bei risikoarmen Erkrankungen wie Impetigo oder Pilzen eingesetzt werden; es wirkt auch gegen Akneausbrüche oder Ekzeme. Als exzellentes Schaummittel für die Herstellung von Naturseifen, wirkt Rizinusöl als Reparaturmittel, Glattmacher und Nährstoff, der tief in die Haut eindringt, ohne die natürliche Schutzbarriere dieser zu beeinflussen.