Beschreibung

Einer der Inhaltsstoffe, der die therapeutische Seite unserer natürlichen Seifen betont, ist kolloidales Silber.
Es handelt sich um eine rein natürliche Substanz, bestehend aus submikroskopischen Silberkonglomeraten, suspendiert in reines ionisiertes Wasser. Silber wirkt auf eine Vielzahl von Bakterien ohne Nebenwirkungen oder Schäden an Körperzellen zu verursachen. Ganz im im Gegenteil: Es kann die Reparatur von verletztem Gewebe äußerst anregen.

Historie

Die Verwendung von Silber für seine medizinischen Eigenschaften ist seit dem Altertum bekannt. Hippokrates, der Vater der modernen Medizin, schrieb über die Verwendung als antimikrobielles Mittel im Jahr 400 v. Chr. Heutzutage hat die Verwendung von Silber-Nanopartikeln, auch kolloidales Silber genannt, bekanntlich einige außergewöhnlichen Fähigkeiten zum Vorschein gebracht: Es
neutralisiert Keime und wird als Behandlung für verschiedene Hautkrankheiten eingesetzt.

Eigenschaften

Kurz gesagt: Wenn Silber mit im Spiel es, sagen alle Bakterien, Pilze und Viren „Adé“ und
verschwinden. Allgemein: Silber hat derzeit ein breites Anwendungsspektrum in der Medizin. Es wird üblicherweise als Breitbanddesinfektionsmittel, zur Wasserdesinfektion genutzt. Es wird in medizinische Geräte eingebaut, wird in der Zahnheilkunde für Zahnimplantate und auch in speziellen Verbänden und Salben verwendet. Kolloidalsilber hat den Vorteil, dass es keine Nebenwirkungen hat, wie es bei Antibiotika der Fall ist; es verursacht keine Nebenwirkungen, keine Resistenzen und besitzt nicht nur bakterizide, sondern auch antivirale Eigenschaften. Kolloidales Silber besitzt nur eine Wirkung auf die Krankheitserreger, „gute“ Bakterien werden nicht davon in Mitleidenschaft gezogen, auch nicht unsere Körperzellen, denn diese haben einen anderen Sauerstoff-Stoffwechsel. Mit anderen Worten, es hat eine antibiotische Wirkung, aber keinerlei Nebenwirkungen. Außerdem erzeugt kolloidales Silber im Gegensatz zu modernen Antibiotika einfach keine Resistenzen oder Immunreaktion in den Organen. Kolloidales Silber kann bei vielen Hauterkrankungen wie z. B. Psoriasis oder Ekzemen vorteilhaft eingesetzt werden. Es wird auch für Kratzer und sogar zur Linderung von Schürf- und Verbrennungswunden genutzt. Die Vorteile von kolloidalem Silber finden auch bei Krankheiten wie Lungenentzündung, Herpes, Gürtelrose oder Warzen Anwendung. In letzter Zeit hat kolloidales Silber immer höhere Wellen geschlagen und gewinnt an Bedeutung: Immer mehr prominente Persönlichkeit des amerikanischen Fernsehens, wie z. B. Dr. Oz und die Schauspielerin Gwyneth Paltrow, sind sogar so weit gegangen, es als „Universalmittel“ zu bezeichnen. All diese fast wundersamen Eigenschaften ebnen den Weg, dass wir es als Teil unserer Seifen nutzen, da Silber sowohl für den Komfort als auch für die Gesundheit Ihrer Haut sorgt.